Tipps zum Thema Bewerbungsfoto

Aktualisiert: 2. Mai

Fotograf

Ein professioneller Fotograf ist ein Muss für das Bewerbungsfoto. Bereiten Sie sich frühzeitig auf das Shooting vor und lassen Sie sich bezüglich Styling, Haltung und Gesichtsausdruck vor Ort beraten. Vergleichen Sie die verschiedenen Bewerbungsfoto Angeboten von Fotografen und machen Sie sich einen Eindruck von der Kundenzufriedenheit, Erreichbarkeit und Preis.


Kleidung

Tragen Sie auf dem Foto die Kleidung, welche im Arbeitsalltag des jeweiligen Unternehmens verlangt wird. So zeigen Sie, dass Sie zum Unternehmen passen. Überlegen Sie sich frühzeitig, was Sie genau tragen wollen und gehen Sie bei Bedarf noch Kleider kaufen. Optimalerweise buchen Sie eine Bewerbungsfoto-Dienstleistung, bei der Sie mehrere Outfits mitnehmen und ausprobieren können.


Schmuck

Tragen Sie keinen Schmuck, der zu fest von Ihnen ablenkt. Schlichte Ohrstecker und/oder eine dezente Halskette reichen aus – weniger ist hier mehr!


Haare, Rasur und Make-up

Achten Sie auf ein gepflegtes Erscheinungsbild. Gekämmte Haare, eine frische Rasur und ein dezentes Makeup sind die halbe Miete. Vermieden Sie wilde Frisuren, zu viel Haargel, sichtbare Piercings und Tattoo's oder unschöne Make-up-Ränder zwischen Gesicht und Hals. Überlegen Sie sich deshalb frühzeitig, ob Sie einen Coiffure-Termin benötigen und wie Sie Haare und Bart präsentieren wollen.


Gesichtsausdruck Beim Bewerbungsfoto liegt der Fokus auf dem Gesicht. Zeigen Sie dem Personalverantwortlichen daher Ihr schönstes Lächeln. Planen Sie dazu für das Fotoshooting genügend Zeit ein, denn es ist schwierig auf Knopfdruck ein natürliches Lachen zu zeigen, ohne dass es aufgesetzt wirkt. Wir empfehlen Ihnen deshalb das Bewerbungsfoto Business:


Farbig oder schwarz-weiss

Das ist nicht relevant – wählen Sie die Variante, welche Ihnen am besten gefällt. Farbige Fotos sind sehr verbreitet und liegen näher an der Realität. Schwarz-weisse Fotos wirken etwas künstlerisch, sind in den meisten Fällen aber schmeichelhafter in Bezug auf Ihren Teint und werden vor allem Personen mit unreiner, geröteter Haut empfohlen.


Bildbearbeitung

Gute Bildbearbeitung ist es dann, wenn man diese nicht sehen kann. Die Bearbeitung der Bilder sollte durch einen professionellen Fotografen erfolgen und nur sehr sparsam angewendet werden (Entfernung von Pickeln, gerötete Hautstellen, etc.). Das Bild sollte möglichst viel vom eigenen Charakter beinhalten.


Unsere Bewerbungsfoto-Dienstleistungen